Home / AnimagiC 2016 / Takaya Kagami & Yamato Yamamoto
OWARI NO SERAPH © 2012 by Takaya Kagami, Yamato Yamamoto, Daisuke Furuya/SHUEISHA Inc.
OWARI NO SERAPH © 2012 by Takaya Kagami, Yamato Yamamoto, Daisuke Furuya/SHUEISHA Inc.

Takaya Kagami & Yamato Yamamoto

Die hiesigen Seraph of the End-Fans haben allen Grund zum Jubilieren: In Zusammenarbeit mit Kazé Manga holen wir euch die Seraph of the End-Schöpfer, Takaya Kagami (Story) und Yamato Yamamoto (Art), auf die AnimagiC 2016 nach Bonn!

Der Autor Takaya Kagami debütierte 2000 mit Bukan Bengoshi El Win bei Fujimi Fantasia Bunko. Zu seinen weiteren Werken gehören die seit 2001 laufende Light-Novel-Reihe The Legend of the Legendary Heroes sowie A Dark Rabbit Has Seven Lives und Apocalypse Alice. Er ist bei Seraph of the End für die Story zuständig. Yamato Yamamoto zeichnet indes für das prachtvolle Artwork von Seraph of the End verantwortlich. Als Manga-ka ist Yamamoto-san seit 2003 tätig und hierzulande vor allem durch die Reihe Kure-nai (erschienen bei TOKYOPOP) bekannt.

Die Dark-Fantasy-Reihe Seraph of the End, die ab April hierzulande bei Kazé Manga startet, erzählt in aktuell 10 Bänden von einer dystopischen Zukunft: Ein unbekannter Virus hat einen Großteil der Bevölkerung ausgelöscht und Vampire haben die überlebenden Kinder in ihre Gewalt gebracht. Unter den Gefangenen sind die beiden Freunde Yuichiro (Bild oben) und Mikaela, die einen verhängnisvollen Fluchtversuch starten.

Takaya Kagami und Yamato Yamamoto freuen sich darauf, euch kennen zu lernen, für euch zu signieren und mit euch über Yuichiro und Mikaela zu sprechen.

FREITAG Q&A und Signierstunde im Studio: 14.30 Uhr – 16.00 Uhr

SAMSTAG Drawing-Session & Signierstunde im großen Anime-Kino: 11.00 Uhr – 12.30 Uhr
SAMSTAG Signierstunde im Foyer: 18.00 Uhr – 19.00 Uhr

SONNTAG Q&A und Signierstunde im großen Anime-Kino: 13.00 Uhr – 14.30 Uhr

Pin It on Pinterest

Share This